Maria Christina Hilber, geboren in Südtirol/Italien, aufgewachsen auf einem Berghof am Wald (https://goo.gl/maps/LGegXF1hSQK2). Begann im Rahmen von Art&Science, Univ. für Angewandte Kunst/Wien mit essayistischen Analysen von Symptomen und syndromhaften Erscheinungen. Sie schreibt Hörspiele und Texte für performative Interventionen und gestaltet Diskursräume. 2015/2017 initiiert sie das Temporäre Literaturhaus Casa Nang und bespielt, im Dialog mit Kunsttheoretikerin und Künstlerin Nicole Sabella, das Denkgelände Hero(°)n.